Was bedeutet es, vom Mond zu träumen?


sonhar com lua

Heute werden wir über einen der geheimnisvollsten und schönsten Gründe sprechen, die in Träumen vorkommen, den Mond.

Seit alters her wird der Mond mit Schönheit, Phantasie, Magie, Mysterium, dem Reich der Träume in Verbindung gebracht.

Neben der herrlichen goldenen Sonne war der anbetungswürdige silberne Mond in allen Kulturen, religiösen, mythologischen und spirituellen Systemen der Welt schon immer Gegenstand der Verehrung und Bewunderung.

Seit den Zeiten der großartigen Zivilisationen des alten Sumeras, Ägyptens, Babylons, Griechenlands, Roms, Chinas und vieler anderer ist der Mond die Quelle unglaublicher Inspiration geblieben. Einige der schönsten Geschichten über den Mond sind die griechischen Mythen über Selene, die Tochter des Titanen Hyperion. Selene bedeutet genau genommen „der Mond“.

Selene des griechischen Mythos war so schön, begleitet von den Anfängen, jedes Mal, wenn sie durch den Himmel reiste. In der römischen Mythologie war Selenes Gegenstück Luna, das gleiche himmlische Wesen.

Der Mond wurde auch mit der griechischen Göttin der Jagd, der Wälder und der Tiere, Artemis, identifiziert. Kehren wir nun, zumindest für einen kurzen Moment, in die Realität zurück; es ist schwierig, sich der unerklärlichen und erstaunlichen Magie des Mondes zu widersetzen.

Der Mond erzeugt kein eigenes Licht. Sein Licht kommt von der Sonne. Der Mond reflektiert seine Energie und sein schönes Licht, gibt ihm eine andere Form, eine andere Schwingung und verändert seine Bedeutung.

Wir könnten uns die Sonne als unser Bewusstsein und den Mond als unseren treuen Begleiter, unser Unbewusstes, vorstellen. Der Mond ist der dünne und zerbrechliche Schleier unserer Persönlichkeit, aber stark in der Vorstellungskraft, Magie und Inspiration.

Der Mond repräsentiert das weibliche Prinzip und wird mit Fruchtbarkeit, Fürsorge, Ernährung und Anmut in Verbindung gebracht.

In der astrologischen Symbolik stellt der Mond die Figur der Mutter dar und wird stark mit dem Intimen, Privaten, Gemütlichen, Vertrauten, mit dem Zuhause in Verbindung gebracht. Der Mond ist wandelbar; er bewegt sich schnell durch den Tierkreis und durch den Himmel.

Es repräsentiert Erinnerungen, Träume, Visionen, Inspiration, Vorstellungskraft, alles, was beständig, aber instabil ist, in einem Moment zu schließen, aber im nächsten Moment außerhalb unserer Reichweite. Der Mond steht für Spiritualität, die spirituelle Reise, die Entdeckung seiner selbst in den Tiefen der Seele.

Der Mond ist pure Magie, die in uns lebt. Kein Wunder, dass es uns aufregt, uns überrascht und manchmal sogar erschreckt.

Träume des Mondes

Der Mond wird stark mit Nacht und Träumen assoziiert. Es ist die Nacht, in der der Mond am sichtbarsten ist, obwohl er auch in der Dämmerung erscheint, was ihm vielleicht einen noch dunkleren Ton verleiht.

Manchmal kann man sie tagsüber, morgens, sehen. Ob am Nachthimmel sichtbar oder nicht, der Mond besucht oft unsere Träume.

Was bedeutet es, vom Mond zu träumen? Welche Geheimnisse werden uns verborgen oder offenbart?

Träume über den Mond sind Träume über die verborgene Seite unserer eigenen Persönlichkeit, denn es ist die Symbolik des Mondes, wie sie in der Astrologie und anderen spirituellen Interpretationen gesehen wird.

Der Mond im Traum repräsentiert unter anderem seine weibliche, sensible, emotionale, verträumte und romantische Seite. Natürlich hängt die Bedeutung des Traums von den Details ab.

Da der Mond auch mit Wandlungsfähigkeit, Instabilität und Flexibilität assoziiert wird, da er mit dem Element Wasser in Verbindung gebracht wird, repräsentiert der Mond im Traum auch seine eigene turbulente Natur, wechselnde Stimmung und möglicherweise seine Unsicherheit, Unruhe und Unfähigkeit zur Konzentration.

Sie repräsentiert auch Instabilität im Hinblick auf ihre emotionale Seite.

Der Mond regiert das Zeichen Krebs und steht in enger Verbindung mit den Zeichen des Elements Wasser der Fische und des Skorpions; sie alle sind äußerst emotional.

<dream moon

Träume bei Vollmond

Der Vollmond ist seit jeher ein beliebtes Motiv in Mythologie, Volksglauben, Kunst, Literatur, Kino usw.

Es hat immer eine mystische Konnotation. So wird der Vollmond beispielsweise mit Fabelwesen der Nacht, Gestaltwandlern, Hexen und Werwölfen in Verbindung gebracht. Es gibt Ihnen einen etwas „dunklen“ Ton, aber nicht unbedingt; es hängt davon ab, wie Sie solche Geschichten und Mythen verstehen.

Es mag Ihr inneres Selbst repräsentieren, das gehen will, aber aus irgendeinem Grund fällt es Ihnen schwer, es in der Realität auszudrücken.

Auf der anderen Seite steht der Vollmond, schön und hell, weiß oder gelb, für etwas, das vollständig, erreicht, vollendet, umgeben ist.

In Träumen kann sie Ihre Zufriedenheit mit dem bisher Erreichten widerspiegeln, insbesondere im Hinblick auf Ihre persönlichen Wünsche.

Sie fühlen sich auf spiritueller Ebene vollständig; Sie haben sich selbst in einem spirituellen Sinn gefunden. Der Vollmond bedeutet, dass Sie zufrieden sind, auch wenn der echte Vollmond Ihr Schlafmuster beeinträchtigen kann.

Träume mit der Mondsichel

Für manche Menschen ist die Mondsichel die schönste Form des Mondes, die man sehen kann; zweifellos erscheint sie magisch.

Wenn es in Ihren Träumen vorkommt, stellt es Anpassungen, Anpassungen, Veränderungen dar, die einem zyklischen Muster folgen.

Dieser Traum bedeutet, dass Sie nach Ihren natürlichen Lebenszyklen leben; jeder Mensch hat seine eigenen, jenseits der universellen Naturgesetze.

Dies ist ein guter Traum; er deutet auf eine sanfte und allmähliche Anpassung hin, auf die Fähigkeit, die Welt zu verstehen und sich anzupassen, aber in Ihrem eigenen, einzigartigen Stil.

Träume mit der Mondfinsternis

Träume über die Mondfinsternis können auf unterschiedliche Weise verstanden werden.

Da der Mond in erster Linie Weiblichkeit repräsentiert, deutet der Traum von der Finsternis oft darauf hin, dass seine weibliche, sanfte und nährende Seite von etwas anderem überschattet wird.

Es kann eine Folge Ihres eigenen Handelns oder des Handelns eines anderen sein.

Vielleicht lassen Sie Ihre härtere Seite dominieren, weil die Umstände Ihres Lebens verlangen, dass Sie die harte Seite sind.

Dieser Traum deutet auch darauf hin, dass es etwas gab, das einen Schatten wirft, etwas, das Sie nicht glänzen lässt.

Sie kann sowohl mit der Sonne als auch mit dem Mond in Verbindung gebracht werden, denn die Sonne ist das, was dem Mond wirklich seine Helligkeit verleiht.

Vielleicht gab es in Ihrem wachen Leben ein Hindernis, das Sie daran hindert, die Quelle Ihres Lichts zu finden, Sie können kein Ideal, kein Vorbild, kein Ziel, keine Inspiration oder was auch immer finden. Etwas stört Ihre Sicht, so dass Sie das Licht nicht sehen und selbst leuchten können.

Träume über die Berührung des Mondes

Nun ist dies ein seltener und seltsamer Traum, der verschiedene Formen annehmen kann. Man könnte davon träumen, den Mond zu berühren, indem man einfach die Hand nach dem Mond am Himmel ausstreckt und ihn magisch berührt. Man könnte träumen, dass man am Himmel ist, dort oben, und den Mond berührt.

Unabhängig vom genauen Szenario ist die Berührung des Mondes im Traum mit Wünschen und möglicherweise Ambitionen verbunden.

Dies wird manchmal so verstanden, dass man sehr hohe Ambitionen und Erwartungen an sich selbst hat, obwohl diese Konzepte gewöhnlich mit dem Prinzip der Sonne in Verbindung gebracht werden.

Träume über die Berührung des Mondes haben vielleicht mehr mit Ihren emotionalen Wünschen, Ihren Phantasien, Idealen und Träumen zu tun.

Sie wollen etwas so sehr, und das gibt Ihnen auf jeden Fall einen großen Impuls, obwohl es Sie auch quälen kann und schwer zu erreichen ist. Mit dem Mond bleibt oft alles im Bereich des Abstrakten, Imaginären, Traumhaften.

Träume über das Sehen zweier Monde

Dies ist ein seltsamer und seltener Traum. Der Traum, zwei Monde am Himmel zu sehen, lässt vermuten, dass Sie mehr als eine große und aufregende Quelle der Inspiration und des Wunsches haben.

Diese Dinge können miteinander in Beziehung stehen oder auch nicht, und das gibt Ihnen das Gefühl, ihnen ein Dorn im Auge zu sein.

Dies ist ein Traum, der künstlerischen Köpfen erscheinen kann, vielseitig, visionär, unruhig und immer fragend. Es bedeutet aber auch, dass Sie auf dem Weg sind, Ihre Richtung zu finden.

Dieser Traum ist, als ob Sie eine Doppelvision hätten; Sie sehen verschiedene Seiten derselben Sache, die Sie sehr inspirieren. Vielleicht wissen Sie immer noch nicht, welchen Sie verfolgen sollen, denn beide scheinen attraktiv, anziehend und sogar verführerisch zu sein. Lassen Sie die Zeit entscheiden.

Übrigens gab es den Ausdruck „zu den Monden gehen“, was im übertragenen Sinne bedeutet, dass man sich Zeit nehmen sollte, um über eine aktuelle Situation nachzudenken.

Träume über die Sonne und den Mond

Die Träume, in denen Sie die Sonne und den Mond sehen, sind starke und bedeutungsvolle Träume. Je nach Ihrer aktuellen Situation sind die Bedeutungen unterschiedlich.

Dieser Traum zeigt, dass Ihre bewussten und unbewussten Seiten im Gleichgewicht sind.

Ihre Vernunft korrespondiert perfekt mit Ihrem emotionalen Selbst; Sie verlassen sich ebenso sehr auf Ihren Intellekt und Ihren analytischen Verstand wie auf Ihre Gefühle und Ihre Intuition. Dies ist ein Traum, der das letzte innere Gleichgewicht darstellt, das schwer zu erreichen ist.

Der Traum deutet darauf hin, dass Sie auf einem guten Weg sind, innere Ausgeglichenheit zu erreichen und zu erhalten, bis der nächste Zyklus des Wandels auf Sie zukommt.

Auf der anderen Seite, vor allem, wenn man sich wegen des Traums nervös fühlte und er einen unheimlichen versteckten Ton hatte, als ob Sonne und Mond irgendwie gegensätzlich, widersprüchlich wären, bedeutet der Traum, dass man von innen heraus kämpft.

Ihr Verstand kämpft mit Ihren Gefühlen, Ihre Vernunft kann Ihre emotionale Seite nicht kontrollieren, und Sie fühlen Dornen zwischen den beiden.

Angesichts der Tatsache, dass die Sonne die einzige ist, die das Licht für den Mond liefert, dass aber der Mond im Gegenzug Ihr Licht auf geheimnisvolle Weise reflektiert und es durch die Vorstellungskraft und mit subtilerer Energie zurückleitet, legt der Traum nahe, dass Sie dieses Gleichgewicht suchen.

Ihr Grund sollte die kontrollierende Kraft sein, aber nur bis zu einem gewissen Grad. Das Gleichgewicht zwischen der eigenen Sonnen- und Mondenergie zu finden, ist keine Aufgabe, es ist die Kunst des Lebens.

Träume über den Mond und die Sterne

Träume, in denen der Mond von vielen Sternen begleitet wird, sind wunderbare Träume, die von ihrer subtilen, phantasievollen und traumhaften Seite erzählen.

Dieses schöne Funkeln leuchtet nie heller als der Glanz des Mondes, aber es macht alles noch schöner.

Im Traum ist ihr Leuchten der Begleiter des Mondglühens, was bedeutet, dass ihre phantasievolle, romantische und intuitive Seite große Unterstützung hat.

Sie müssen eine unglaublich kreative und phantasievolle Persönlichkeit sein, die in der Lage ist, in allem im Leben Inspiration zu finden.

Träume über die Zerstörung des Mondes

Wenn Sie davon träumen, dass der Mond explodiert ist oder von einem riesigen Asteroiden getroffen oder auf andere Weise zerstört wurde, dann sind das Träume, die gewöhnlich die große Enttäuschung über Ihre eigenen Ideale widerspiegeln.

Der Schleier Ihrer Phantasie ist weg; Sie sind der Realität des Lebens auf grausame Weise ausgesetzt. Die Zerstörung des Mondes im Traum ist eine Allegorie für die Zerstörung der eigenen Träume und Visionen.


Like it? Share with your friends!