Was bedeutet es, von einer Spinne zu träumen?


Spinnen sind eines der ältesten Symbole für verborgene Dinge, Geheimnisse und Dunkelheit, Macht, Kontrolle, Schöpfung und Fortschritt. Mysteriöse Spinnen und ihr magisches Netz werden seit dem Altertum der menschlichen Zivilisation mit verschiedenen magischen Bedeutungen und Eigenschaften in Verbindung gebracht. Als spirituelles und symbolisches Tier wird die Spinne im Allgemeinen mit Konzepten von Kreativität und Schöpfung, der Gestaltung eines Schicksals, Geduld, Beharrlichkeit, Ausdauer und speziell mit weiblicher Kraft und Energie assoziiert.

Andererseits gilt die Spinne als ein Tier, das für die meisten Menschen eigentlich abstoßend und furchteinflößend ist, als Bote dunkler Dinge, etwas, das eigentlich mit unserer eigenen dunklen Seite verbunden ist.

Spinnen wurden auch mit Vorstellungen von Dunkelheit, Nacht, Schatten und Mysterien in Verbindung gebracht. Sie werden auch mit negativen Aspekten der Persönlichkeit von Menschen und der Manipulation, Beherrschung und Kontrolle von Schatten in Verbindung gebracht. Generell haben Spinnen in fast allen Kultur- und Glaubenssystemen der Welt eine doppelte Bedeutung.

Wie andere mystische und mythologische Wesen hat auch die Spinne ihre dunkle und helle Seite. Als Symbol und Symboltier spiegelt es alle Aspekte wider, die die Persönlichkeit und den Charakter eines Menschen ausmachen. All unsere Schwächen und Eigenschaften sind irgendwie in die Symbolik der Spinne eingebunden. Spinnen sind eines jener doppelten Tiersymbole, die ambivalente Emotionen hervorrufen; wir sind entweder fasziniert von ihrer unglaublichen Natur oder abgestoßen von ihrem seltsamen Aussehen.

In diesem Artikel, der sich auf Spinnenträume bezieht, werden wir mehr über die Spinnensymbolik sprechen, insbesondere über ihre Reflexion auf die Träume der Menschen. Was es bedeutet, von Spinnen zu träumen und/oder bestimmte Spinnenträume zu haben, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten. Bevor wir in die magische und geheimnisvolle Welt der Träume eintauchen, wollen wir einige der interessantesten spinnenbezogenen Glaubensvorstellungen und Traditionen in Kultur, Religion und

In vielen Kulturen und Gesellschaften auf der ganzen Welt, von der Antike bis in die Neuzeit, werden Spinnen mit Schöpfung und Kreativität in Verbindung gebracht. Viele traditionelle Kulturen bewundern und verehren Spinnen als unglaubliche Baumeister und Architekten ihrer faszinierenden und starken Netze. Spinnennetze sind erstaunliche Naturphänomene.

Nach mehr als einigen zeitgenössischen Hightech-Entdeckungen könnten Spinnennetze ein Material der Zukunft sein; Wissenschaftler versuchen tatsächlich, ein spinnennetzähnliches Material für moderne und zukünftige Architekturpläne zu entwickeln. Spinnen sind in der Tat wahre Meister der Biotechnik!

Symbolik der Spinnen

Sonhar com Aranha

Als spirituelles Wesen und Totemtier betrachtet, hat die Spinne erstaunliche Merkmale und Eigenschaften. Als persönliches Totemtier hilft die Spinne dem Menschen, seine innere Kreativität, sein schöpferisches Potential, seine Fähigkeiten und Talente zu entwickeln. Das Spinnen-Totem würde Ihnen helfen, Ihr Leben mit Ihren eigenen Händen aufzubauen. Das Spinnen-Totem bietet Motivation, Geduld, Ausdauer, Hingabe, Entschlossenheit, Fokus und Organisation, alles, was man braucht, um voranzukommen, sich vorwärts zu bewegen und Wunder aus dem eigenen Schicksal heraus zu vollbringen.

Spinnen symbolisieren Ausdauer, Beharrlichkeit und Schicksal. Diese seltsamen außerirdischen Kreaturen gelten als geschickt, agil und taktisch, so dass viele Gottheiten auf der ganzen Welt mit diesen Insekten in Verbindung gebracht wurden, insbesondere kreative Gottheiten. Spinnen sind eng verwandt mit der Idee, ein Schicksal zu schmieden, aber gleichzeitig tragen sie immer eine Symbolik der Bedrohung und der Unklarheit in sich. Richtig, nur viele göttliche Wesenheiten verehren wir, aber wir leben in Angst vor ihrem unberechenbaren Willen.

Volksmärchen und Glaubensvorstellungen im Zusammenhang mit Spinnen

Die Spinne gilt als universelles Symbol der Schöpfung und der lebensspendenden Energie und wird auch mit dem Konzept der weiblichen Kraft in Verbindung gebracht. Die Spinne ist auch die universelle symbolische Verkörperung der Idee der Mutter, die in verschiedenen Traditionen als dominante und lebensspendende Figur gesehen wird. Das Göttinnenprinzip wird oft mit der Spinne in Verbindung gebracht.

Einige der mächtigen weiblichen Gottheiten, die mit Spinnen in Verbindung gebracht werden, sind die altrömische Göttin Minerva (griechisch Athen), die babylonische Göttin Ishtar und die ägyptische Neith.

Arachnes Netz

Eine der wohl bekanntesten Legenden über Spinnen ist die über das Mädchen Arachne, eine Sage aus der altgriechischen Mythologie; eine lydische Sage, um genau zu sein. Der Geschichte nach gab es ein Mädchen, äußerst talentiert in der Kunst des Webens, Arachne. Doch eifersüchtig wie alle anderen griechischen Gottheiten, forderte der mächtige Athen, der bekanntlich der Meisterweber war, Arachne zu einem Webduell heraus. Interessanterweise erwies sich der Wandteppich von Arachne als erstaunlich, detaillierter, schöner und magischer als der der Göttin.

Eifersüchtig und wütend wurde Athen vor lauter Wut wahnsinnig und zerstörte Arachnes Wandteppich, während das arme Mädchen aus Kummer, Trauer und Verzweiflung Selbstmord beging. Später, als Athen sich beruhigt hatte, tat es der Göttin leid, was sie getan hatte. Sie schenkte Arachne ein weiteres Leben, allerdings in Form einer Spinne, um ihr wunderbares Werk bis zum Ende der Zeit fortzusetzen.

Afrikanische Spinnengeschichten

Nicht alle Legenden über Spinnen sind so ernst und voll von Dunkelheit. Die afrikanischen Volksmärchen des Ashanti-Volkes sind besonders inspirierend und interessant, ja sogar lustig. Die Ashanti glauben, dass es einen Trickster-Gott gibt, der Anansi genannt wird. Es gibt unzählige Geschichten über diesen Gott und seine Klugheit, Gerissenheit und Tricks, mit denen er andere Wesen und Gottheiten ausgetrickst hat. Anansi ist beim Volk der Ashanti sehr beliebt und beliebt, so dass sie einen speziellen Ausdruck erfunden haben, um diese Geschichten zu beschreiben; den Begriff anansesem, wörtlich übersetzt als Spinnenmärchen.

Anansi kommt in mehreren afrikanischen Traditionen vor und hat seinen Ursprung in der ghanaischen Akan-Folklore. Er ist eine männliche Gottheit, die oft als Spinne, als Spinne mit menschlichem Kopf, als Spinne in männlicher Kleidung oder als Mensch mit Merkmalen einer Spinne dargestellt wird. In jüngster Zeit hat Anansi dank Neil Gaimans weltberühmten Fantasy-Romanen Anansi Boys und American Gods an planetarischer Popularität gewonnen. Gaimans Darstellung von Anansi ist witzig, geistreich, intelligent und unwiderstehlich charmant.

Indischer Glaube über Spinnen

In der Tradition der amerikanischen Ureinwohner haben Spinnen einen wichtigen Platz. Abhängig von der jeweiligen Stammesfolklore werden Spinnen entweder als Tricksterfiguren, wie in afrikanischen Volksmärchen, oder als Schöpfungsgottheiten dargestellt. Einer der bekanntesten Glaubenssätze ist die Legende über die Entstehung des Sternbildes Ursa Major. Der Legende nach stieg der Mensch mit Hilfe eines Spinnennetzes in den Himmel auf und erschuf das Sternbild. In der Tradition der Hopi-Indianer gilt die Spinne als Schöpfer. Hopi-Legenden erzählen von der Großmutterspinne, der mächtigen lebensspendenden Gottheit, die die ganze Welt erschaffen hat.

Die Granny Spider kommt auch in Navajo-Legenden vor. Eine der geheimnisvollsten mythologischen Darstellungen von Spinnen sind die berühmten Nazca-Linien im Süden Perus. Diese faszinierenden großflächigen Geoglyphen sind wie verschiedene Tiere geformt, darunter auch eines in Form einer Spinne. Historiker, Anthropologen, Archäologen und viele andere Experten haben noch nicht herausgefunden, was die Bedeutung hinter diesen Meisterwerken ist.

Fernost und Pazifik

Die Traditionen der australischen und ozeanischen Ureinwohner sind voll mit Darstellungen von Spinnen. Spinnen waren häufige Clan-Totemtiere und Darstellungen dieser Kreaturen konnte man auf Felsen und Steine gemalt finden. Es gibt auch Märchen und Glaubensvorstellungen, die mit Spinnen zusammenhängen; eine der bekannten Geschichten stammt aus der Volksüberlieferung der Visayan (Philippinen). Spinnen sind auch in japanischen Volksmärchen und in der Mythologie sehr bekannt. In der japanischen Tradition gibt es männliche und weibliche Gottheiten wie Spinnen.

Tsuchigumo und Jorogumo sind zwei bekannte japanische spinnenartige Fabelwesen. Während Tshuchigumo die Gestalt einer Frau oder eines Jungen annimmt, verwandelt sich Jorogumo in eine wunderschöne und liebliche Verführerin. Jorogumo wird wörtlich mit „Spinnenprostituierte“ übersetzt. Diese japanischen Schriftzeichen sind sehr faszinierend und fesselnd. In Japan und im Fernen Osten gibt es noch viele andere spinnenbezogene Glaubensvorstellungen.

Große Monotheismen

Auch im Islam, Judentum und Christentum, drei der großen monotheistischen Religionssysteme, spielen Spinnen eine wichtige symbolische Rolle und werden sowohl positiv als auch negativ dargestellt. In der islamischen Tradition gelten Spinnen als glückliche und nützliche Geschöpfe. Das Gleiche gilt für das Judentum. In diesen Traditionen gibt es ähnliche Geschichten über eine Spinne, die einer wichtigen religiösen Figur hilft, einer Gefahr zu entkommen. Das sind Geschichten über die Soldaten Muhammad und Quraysh im Islam und David und König Saul im Judentum.

Die christliche Tradition stellt die Spinne nicht in einem positiven Licht dar. Im Christentum gelten Spinnen als Boten der Dunkelheit, als Symbole des Bösen, der Verzweiflung, des Elends und der Finsternis. Die faszinierenden Netze der Spinnen werden seit jeher mit List, Tücke, teuflischen Plänen in Verbindung gebracht. Gleichzeitig symbolisieren Spinnennetze aber auch Zerbrechlichkeit und Schwäche. Das Christentum und andere Religionen sind jedoch alle mit alten Traditionen und Volksglauben vermischt, so dass es in vielen Gesellschaften Variationen von spinnenbezogenem Glauben und Aberglauben gibt. Es ist ein weit verbreiteter Glaube auf der ganzen Welt, dass der Anblick einer Spinne Glück und Reichtum bringt.

Träume von Spinnen

Nun kommen wir zum Hauptthema dieses Artikels, das Sie wahrscheinlich am meisten interessiert. Nun, da wir einige interessante spinnenbezogene Glaubensvorstellungen entdeckt und gesehen haben, wie diese faszinierenden Insekten rund um den Globus dargestellt werden, lassen Sie uns die versteckte Bedeutung hinter spinnenbezogenen Träumen herausfinden. Träume über Spinnen können mehrere Botschaften enthalten. Interessanterweise tragen Träume über Spinnen, obwohl sie für Menschen im Allgemeinen abstoßend sind, meist positive Energie.

Da Spinnen im Allgemeinen mit Schöpfung, Kreativität, Ausdauer und Geduld assoziiert werden, haben die meisten Spinnenträume etwas mit der Zukunft des Träumers, dem Aufbau von Schicksalswegen, der Schaffung eines Lebensstils, dem Fortschritt, der Entwicklung im materiellen und geistigen Sinne und so weiter zu tun. Das Spinnennetz ist eine Schöpfung des eigenen Körpers, was bedeutet, dass wir diejenigen sind, die unser eigenes Schicksal erschaffen, zumindest zum größten Teil. Im Traum stellt das Spinnennetz unseren eigenen Schicksalsweg und positive Vorzeichen für unsere Zukunft dar.

Auf der anderen Seite haben Menschen Angst vor Spinnen, so dass das Träumen von diesen Kreaturen eine unangenehme Erfahrung sein kann. Wenn der Traum für Sie besonders beängstigend ist, ist es logisch, dass Sie ihn nicht als positives Omen sehen können. Daher können Träume, die mit Spinnen zu tun haben, Spiegelungen von Ängsten aus dem wirklichen Leben sein. Bei Menschen mit Arachnophobie sind Träume über Spinnen eine Reflexion ihrer realen spinnenbezogenen Ängste. Bei anderen symbolisieren Spinnen im Traum Ängste aus dem Wachleben, derer sie sich vielleicht nicht einmal bewusst sind.

Träume über Spinnen werden auch häufig mit der mächtigen, einflussreichen und kontrollierenden weiblichen Figur im Wachleben einer träumenden Spinne in Verbindung gebracht. Wir haben gelernt, dass Spinnen universell mit dem weiblichen Prinzip und der weiblichen Energie assoziiert werden. In Träumen können Spinnen eine dominante weibliche Figur im realen Leben widerspiegeln; eine Mutter, Schwiegermutter, Ehefrau, Freundin, Schwester oder eine andere weibliche Figur, die das Leben des Träumers dominiert. In den meisten Fällen sind solche Träume mit der dominanten, überfürsorglichen und manipulativen Mutterfigur verbunden.

Spezifische Träume über Spinnen

Träume über Spinnen sind vielfältig und bedeuten verschiedene Dinge. Die meisten Spinnenträume beziehen sich auf die Perspektive des Träumenden auf sein eigenes Leben, seine Zukunft und seine Pläne.

Typischerweise suggeriert das Träumen von Spinnen, dass die Dinge wahrscheinlich gut für uns wären, aber dass Geduld und Hingabe magische Schlüssel zum Erfolg sind. Wir haben bereits gesehen, was das bloße Sehen von Spinnen oder Spinnentieren in einem Traum bedeuten kann. Lassen Sie uns herausfinden, was bestimmte Träume über Spinnen bedeuten.

Träumen von einer Spinne, die die Wand hochklettert

Wenn Sie von einer einzelnen Spinne träumen, die an der Wand hochklettert, bedeutet das, dass Ihre Wünsche, Träume und Pläne bald in Erfüllung gehen werden. Zumindest ein Teil davon wird sicherlich realisiert werden. Wenn es die Wand hinuntergeht oder von der Decke herabhängt, bedeutet das, dass es Situationen gibt, die Sie gerne vermeiden würden, mit denen Sie aber unweigerlich konfrontiert werden. Es könnte auch bedeuten, dass Sie unbewusst eine Begegnung mit jemandem vermeiden, aber Sie werden dieser Person schließlich gegenüberstehen.

Träumen von Babyspinnen

Wenn Sie diese Kleinen in Ihren Träumen sehen, könnte das ein Glückszeichen für Ihr Liebesleben sein. Er kann auch eine wichtige Veränderung symbolisieren, die Sie vorhaben, auch im Zusammenhang mit der Liebe. Babyspinnen im Traum symbolisieren neue romantische Beziehungen. Außerdem könnten Babyspinnen im Traum für neue Freunde und Freundschaften stehen.

Träumt davon, von einer Spinne gebissen zu werden

Wenn Sie träumen, dass eine Spinne Sie gebissen hat, bedeutet das, dass Sie ungelöste Konflikte in Ihrem Wachleben haben oder dass es eine Person in Ihrem Leben gibt, mit der Sie einfach nicht auskommen, egal wie wichtig diese Person für Sie ist. In den meisten Fällen deuten solche Träume auf einen Konflikt mit einer dominanten weiblichen Person im wachen Leben des Träumers hin. Dieser Traum könnte eine reale Situation widerspiegeln, in der die Entscheidungen und Handlungen des Träumers von einer weiblichen Figur kontrolliert werden.

Andererseits könnte ein solcher Traum Ihren Eindruck widerspiegeln, in der aktuellen Lebenssituation festzustecken, was höchstwahrscheinlich mit Ihrem Liebesleben zusammenhängt. Im Traum von einer Spinne gebissen zu werden, könnte Ihren Eindruck widerspiegeln, in Ihrer gegenwärtigen Beziehung gefangen, festgefahren und eingesperrt zu sein.

Träume vom Spinnenfressen

Wenn Sie diese wunderbare Erfahrung in Ihren Träumen haben, lassen Sie uns Ihre Dämonen verscheuchen und sagen, dass dieser Traum eigentlich ganz positiv sein kann. Wenn Sie davon träumen, eine Spinne zu essen, oder dass sich eine Spinne in Ihrer Motte befindet, bedeutet das, dass Sie die Kontrolle über die Situationen in Ihrem Leben haben. Sie haben eine Menge Macht und Kontrolle über verschiedene Bereiche Ihres Lebens.

Diese Träume können auch die Tendenz des Träumers widerspiegeln, in einer Beziehung dominant und kontrollierend zu sein.

Träume über ein Spinnennetz

Träume über Spinnennetze sind voll von versteckten Andeutungen und Bedeutungen. Wie wir gesehen haben, sind Spinnennetze ein unglaublich reiches Symbol. Von ihnen zu träumen wird allgemein als positiv angesehen und bringt Glück.

Da Spinnennetze für Schöpfung und Geduld stehen, spiegeln Träume über sie das reale Leben einer Person gut wider. Träume, die mit Spinnennetzen zu tun haben, werden meist als gutes Omen gedeutet und bedeuten, dass der Träumende für seine engagierte Arbeit und Mühe im wirklichen Leben belohnt wird.

Träume über Spinnennetze können zum Beispiel bedeuten, dass Ihre Mitarbeiter endlich zeigen, wie sehr sie Ihre Arbeit schätzen und Sie eine Beförderung, ein besseres Gehalt, eine bemerkenswerte Position und so weiter erhalten. Solche Träume können auch mit den Talenten, Fähigkeiten und der Kreativität des Träumers zusammenhängen, sie symbolisieren also das Bedürfnis des Träumers, seine kreative Seite zum Ausdruck zu bringen. Solche Träume können besonders inspirierend und motivierend sein.

Auf der negativen Seite können Spinnennetz-Träume Probleme widerspiegeln, die Sie noch haben.


Like it? Share with your friends!